Unerwünscht und selbstlos

… ist nur auf den ersten Blick ein unvereinbarer Gegensatz.

In Wahrheit ist es ein und dasselbe. Wenn du ein unerwünschtes Kind bist, das die Eltern eigentlich gar nicht haben wollten, dann erfüllst du ihren Wunsch, nicht da zu sein, indem du selbstlos handelst. Der Selbstlose ist ja selbst gar nicht auf der Welt. Er ist nur für andere da.

Du verleugnest dich und bist dir deiner selbst als die eine Schöpfungskraft nicht bewusst. Aber auch der, für den du dich aufopferst, profitiert nicht davon, denn er kommt ebenfalls nicht in das Schöpfungsbewusstsein.

Er glaubt, dass er andere braucht, die für ihn da sind – und ist damit auch nicht selbst da.

Das Video dazu erscheint später.

©2019 Dr. med. Hans-Jürgen Peters . info@drhjpeters.de
Realiaierung der Website: Abid Webdesign